Was wir tun

Diese Sprachberatung für die Schweiz hilft Ihnen bei allen sprachlichen Zweifelsfällen – in Fragen der Rechtschreibung, der Grammatik, der Textgestaltung und des Stils.

Der Schwerpunkt liegt auf dem schweizerischen Gebrauch der (hochdeutschen) Schriftsprache: sie ist eine Sprache mit eigenen Normierungen gegenüber dem Standard in Deutschland. Das betrifft die Rechtschreibung (z. B. durchweg “ss” statt “ß”), vor allem aber den Wortschatz (“Vernehmlassung”, “Unterbruch”, “parkieren”, bis hin zu eigenen Anglizismen: “Goal”).
Aus dieser Eigenständigkeit ergeben sich Differenzen und Zweifelsfälle in zwei Richtungen: zum bundesrepublikanischen Standard und zu den schweizerdeutschen Dialekten, die die gesprochene Sprache der Deutschschweiz intensiv bestimmen. Es stellen sich Fragen wie: Wie viel bundesdeutscher Standard ist notwendig? Wann ist umgekehrt meine schweizerische Schriftsprache zu dialektal orientiert?
Dabei geht es weniger um die “Richtigkeit” als vielmehr um die Verständlichkeit und Angemessenheit des sprachlichen Ausdrucks.

Die Schweizer Sprachberatung SSB sieht ihre Aufgabe darin, in derartigen Zweifelsfällen bezüglich Form und Ausdruck Rat zu erteilen und Vorschläge zu machen. Grundlage sind die Sprachnormen, die Konsens im Schweizerhochdeutschen gefunden haben, sei es in der Zeitungssprache, der Verwaltung, der Gesetzgebung oder dem öffentlichen Sprachgebrauch generell.
Deshalb richten wir uns nach den Empfehlungen der ”Schweizer Orthographischen Konferenz” (www.sok.ch) und den Vorschlägen zur Eindeutschung aus dem ”Anglizismen-Index”. (http://www.vds-ev.de/index).
Beraten werden Sie von der leitenden wissenschaftlichen Mitarbeiterin Dr. Christiane Götzeler, Singen; dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Marcel Dräger, Basel ; den Rechtschreib- und Sprachspezialisten der Schweizer Orthographischen Konferenz SOK und Peter Zbinden, Präsident SKD, Port, mit seinen Zuträgern.
Die Sprachberatung gehört zur Gruppe “Freiburger Sprachberatung” unter der Leitung von Professor Dr. Ulrich Knoop, Freiburg.
Unterstützt wird sie vom Sprachkreis Deutsch SKD in CH-3000 Bern.